Orgelkonzerte

Lade Orgelkonzerte

« Alle Orgelkonzerte

Leipzig

28.11.2021, 19:30 - 21:00

Adresse:
Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli
Augustusplatz 10
Leipzig, 04109 Deutschland

Veranstaltung:

XII. Leipziger Universitätsmusiktage: VARIATION!

Die XII. Leipziger Universitätsmusiktage fangen die große Bandbreite der lebendigen musikalischen Gegenwart der Leipziger Universitätsmusik unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor Prof. David Timm ein und sind in diesem Jahr der vollendeten Schwalbennestorgel der Firma Metzler gewidmet. Dabei wird die Musik alter Meister genauso neu zu entdecken sein wie Neukompositionen, die die Klänge des Mittelalters und der Renaissance mit denen des 20. und 21. Jahrhunderts verbinden.

Programm:

Hans Leo Hassler: 31 Variationen „Ich gieng einmal spatieren“
Matthias Weckmann „Es ist das Heil uns kommen her“

Karten im VVK 10 €/ermäßigt 5 € ab Mitte September bei unseren VVK-Stellen und an der Abendkasse zu 12 €/ermäßigt 6 €

Restkarten für Studierende an der Abendkasse zu 5 €

Interpreten:
Orgel: Universitätsorganist Daniel Beilschmidt

Daniel Beilschmidt, geboren 1978 in Zeulenroda (Thüringen), ist Künstlerischer Mitarbeiter für Orgel und Orgelimprovisation an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Als Universitätsorganist gestaltet er die Kirchenmusik der Universitätsgottesdienste und tritt regelmäßig in Orgelkonzerten in Erscheinung. Als Orgelsolist geht er einer internationalen Konzerttätigkeit nach. Schwerpunkte bilden hier das Orgelschaffen der deutschen Renaissance, Johann Sebastian Bach, César Franck und Olivier Messiaen. Darüber
hinaus tritt er als Komponist in Erscheinung. Mit seinen überwiegend geistlichen Kompositionen setzt Daniel
Beilschmidt eine wertvolle Tradition fort: die des komponierenden Kirchenmusikers auf dem Stand seiner Zeit. Dass dies nicht altbacken und vordergründig traditionell ausfällt, belegt schon sein gottesdienstliches Orgelspiel in den Leipziger Universitätsgottesdiensten, das stets von unkonventionellen, experimentierfreudigen und farbenreichen Improvisationen geprägt ist.
Orgelbauer:
Orgel: