gemeinsame Tagung von BDO und VOD Juni 2022

Von Faszination kann niemand leben
Fachtagung „Wertvolles Kulturgut Orgel – Was ist es UNS wert?“
7. – 10. Juni 2022 in Münster

Zur Fachtagung des Bundes Deutscher Orgelbaumeister e. V. (BDO) und der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) vom 7. bis 10. Juni trafen sich in Münster gut 100 Personen. Der Einladung waren auch prominente Vertreter aus Kirche und Gesellschaft gefolgt.

Wie mit den unterschiedlichen Orgeln der Nachkriegszeit umzugehen sei, ist vielerorts ein brisantes Thema: Beispiele hierzu bot der Exkursionstag: von der problematischen Raumsituation in der Erphokirche bis hin zum genialen Wurf in St. Lamberti. Abends gab Lukas Maschke ein fulminantes Konzert an der Fleiter-Orgel im Dom zu Billerbeck; die Traditionsfirma feiert demnächst ihr 150jähriges Bestehen.

Zur Sache ging es am Studientag. Konsens herrschte darüber, dass Orgelbau und Orgelmusik, 2017 von der UNESCO als immateriellen Kulturerbe ausgezeichnet, nach wie vor die Menschen faszinieren. Referate und Diskussionsbeiträge legten jedoch die vielfache Schieflage offen: Sorgt sich etwa das Bistum Münster mit rund 140 hauptamtlichen Kirchenmusikern (noch) redlich um dieses Kulturgut, fehlen anderen Diözesen und Landeskirchen Mittel, Personal und nicht zuletzt gute Argumente. Dies führt zu chronischer Unterfinanzierung im gesamten Orgelwesen.

So konnten viele Werkstätten keine Rücklagen für Ausbildung, Investition und Altersvorsorge bilden, was wiederum die Übernahme gefährdet. Deshalb werden bald viele Firmen schließen, wodurch uraltes Fachwissen unwiederbringlich verloren geht. 60 Interessierten für den Sachverständigenkurs stehen gerade einmal 31 Auszubildende im Orgelbau gegenüber. 40 Prozent der Arbeitszeit von Musikern und Orgelbauern werden von unproduktiven Tätigkeiten in Anspruch genommen.

Dies alles gefährdet den Fortbestand und die angemessene Weiterentwicklung des wertvollen Kulturguts Orgel. Jürgen Lutz, Vorsitzender des BDO, brachte es in der Podiumsdiskussion auf den Punkt: „Von Faszination kann niemand leben!“

(BDO / VOD 15. Juni 2022)

Pressekontakt: Sekretariat des Bundes Deutscher Orgelbaumeister e. V. (BDO)
Dr. Markus Zimmermann, Weiherstraße 1, D-79232 March-Buchheim
Telefon: +49 (0) 76 65 – 938 217, Fax: +49 (0) 76 65 – 938 219
E-Mail: sekretariat@deutscher-orgelbau.de