Ev. Marktkirche St. Benedicti Quedlinburg – Röver-Orgel, Quedlinburg

Addresse:
Ev. Marktkirche St. Benedicti Quedlinburg, Marktkirchhof 1
06484 Quedlinburg
Deutschland
Orgelbau:
Register:
52
Manuale:
III
Baujahr:
1888 Ernst Röver - Restaurierung Jehmlich 2018-2020
Beschreibung / Disposition:
I. Hauptwerk, C-g3 1. Prinzipal 16’ 2. Bordun 16’ 3. Prinzipal 8’ 4. Gamba 8’ 5. Gemshorn 8’ 6. Hohlflöte 8’ 7. Gedackt 8’ 8. Oktave 4‘ 9. Harmonieflöte 4’ 10. Quinte 2 2/3’ 11. Oktave 2’ 12. Mixtur 4-fach 13. Scharf 3-fach 14. Cornett 4-fach 15. Trompete 16’ 16. Trompete 8’ II. Hinterwerk, C-g3 17. Bordun 16’ Reko 2020 18. Prinzipal 8’ 19. Rohrflöte 8’ 20. Salicional 8’ Reko 2020 21. Gedackt 8’ 22. Traversflöte 4’ 23. Oktave 4’ 24. Quinte 2 2/3’ Rückvers. 25. Oktave 2’ 26. Mixtur 4-fach 27. Clarinette 8’ (durchschlagend) Reko 2020 III. Schwellwerk, C-g3 28. Lieblich Gedackt 16‘ 29. Geigenprinzipal 8‘ 30. Fernflöte 8’ 31. Violine 8‘ 32. Vox celestas 8’ 33. Oktave 4’ 34. Zartflöte 4’ 35. Waldflöte 2’ Rückvers. 36. Mixtur 3-fach 37. Aeoline 8’ Pedal, C-f1 38. Untersatz 32’ 39. Prinzipal 16’ 40. Violon 16’ 41. Subbaß 16‘ 42. Gedacktbaß 16’ 43. Cello 8’ 44. Octavbaß 8‘ 45. Flötenbaß 8’ 46. Gedacktbaß 8’ 47. Oktave 4’ 48. Clairon 4’ 49. Quinte 10 2/3’ 50. Cornett 3-fach 51. Posaune 16‘ 52. Trompete 8’ Spielhilfen Drücker unter I. Manual: Prolongement, Pedalkoppel II-P, Pedalkoppel I-P, Auslöser, pp, p, mf, f, ff, Koppeln ab, Manualkoppel I-II, Manualkoppel I-III, Manualkoppel II-III Crescendowalze, Schwelltritt (mit Feststellleiste für geöffnete Schwellerposition) Stimmtonhöhe a1=440Hz bei 18°C Temperierung gleichstufig